Sonntag, 4. Dezember 2016

WKSA Teil 3

Hallo Ihr Lieben!

heute ist schon der 2. Advent und damit der 3. Teil vom Weihnachtskleid Sew Along bei MeMadeMittwoch

Da mir mein Rücken die letzen 2 Wochen einen gewaltigen Strich durch meine "Noch-vor Weihnachten-zu nähen" Rechnung gemacht hat  (Verdacht auf Bandscheibe und ich mich immer noch nicht wirklich super bewegen kann) war ich heilfroh, dass ich meine Frau Fannie schon vor 4 Wochen als Probekleid genäht hatte! Allerdings, wie auch empfohlen , aus Sweat. Bis auf die Ärmel und der Rocksaum , die wie immer zu lang waren, hat es eigentlich gut gepasst (Blogbeitrag dafür kommt noch ;-) . 
Da ich es wie gesagt aus Sweat genäht hatte (sogar relativ dicker) war ich mir unschlüssig , ob ich eine Nummer kleiner nähen soll oder nicht...hatte dann aber Bedenken, dass es über der Brust und Hintern zu eng wird, also entschied ich mich jetzt für die gleiche Grösse aber ohne Nahtzugabe...Mitte letzte Woche ging dann mit dem Rücken soweit gut, dass ich wenigstens zuschneiden konnte und am Freitag nachmittag fing ich auch endlich an zu nähen. 
Kennt Ihr das, wenn man es besonders schön machen möchte, aber die Nähmaschine bzw die Ovi anderer Meinung ist? Fragt mich nicht, wie oft mir der Faden gerissen ist, einmal sogar die Nadel abgebrochen...nee,  hat keinen Spass gemacht und am Abend konnte ich nicht mehr sitzen :-(
Bei der Anprobe stellte sich dann auch heraus, dass es mir am Rücken doch etwas sehr weit ist..
(und wie Ihr sehen könnt, habe ich mich jetzt doch für die Variante mit den Halbkreisen nach unten entschieden, nachdem ich dann auch bei Pamela  nachgeschaut habe, wie sie ihn genutzt hat ;-)



Jetzt würde ich das natürlich noch gerne anpassen, habe sowas aber noch nie gemacht :-( und bin da nun etwas auf Eure erfahre Näh-Hilfe angewiesen! Am besten 2 Abnäher, oder? Als Ausgangspunkt habe ich etwas vom Punkt unterhalb des Schulterblattes gefunden und dann ca 8 cm nach unten-dh der breite Teil des Abnähers unten an der Taille? Am besten sollte mein Mann abstecken, er sieht ja dann auch ob es gleichmässig ist..oder gibt es bei sowas noch eine andere Möglichkeit ?

Und wie heisst es so schön-wenn was schief läuft dann richtig, oder ? 
Schaut mal was mir hier passiert ist (noch nie in 4 Jahren Nähen!)


DAS kommt davon, wenn man am Stoff sparen will....grrrrrrrr

OK, wenn ich den Rock gesäumt habe , sieht man die untere Schrift nicht mehr (ich habe schon die Seitennaht etwas verengt-wenn ich noch mehr wegnehme, passt die Form nicht mehr so wirklich), und werde dann über den grauen Streifen und das "Me" mein Label nähen..hoffe es fällt dann nicht mehr so auf.......Mensch, hab ich mich geärgert!!!

Ja nu, jetzt heisst es Schadensbegrenzung und Säumen und dann sollte es bis zum Finale ein einigermassen vorzeigbares Weihnachtskleid werden ;-)

Jetzt gehe ich aber erstmal schauen, wie es den anderen Mädels beim WKSA so ergangen ist !

lg
Larissa


Kommentare:

  1. Liebe Larissa,
    den Stoff mag ich auch so gerne. Wird bestimmt toll, zwei Abnäher im Rücken wären aber nicht schlecht. Leider hab ich das auch noch nie gemacht und kann dir keinen guten Tipp geben. Hört sich aber gut an wie du es beschreibst!
    Die Webkante des Stoffes könntest du auch in Szene setzen. Nutzen viele ja mittlerweile extra als Deko. Vielleicht einen Knopf annähen da wo die Webkante beginnt? Oder dein Label besonders aufnähen? Z.b. nochmal auf ein Reststück vom Stoff oder Snappap und dann aufs Kleid?
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Julia- ja, ich werde mal schauen, wie ich meinen " Fehler" am besten in Szene setze;-)

      Löschen
  2. Für mich sieht es so aus, als wenn eher eine Hohlkreuzanpassung erforderlich wäre, d. h. der Abnäher läge parallel zur Taille. Also im Zweifelsfall auch mal in diese Richtung abstecken. Im Schulterbereich scheint es ganz gut zu sitzen. Viel Erfolg bei der Anpassung. LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok... danke für den Hinweis, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. . ( da noch nie gemacht;-)

      Löschen
  3. Bei Anpassungen geht es dir wie mir, icgenh hab davon keiiinen Plan :D Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Ausbesserungen und nicht ärgern, ich musste gerade auf dem Bild erst den Fehler suchen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Na, die Frage wäre ja, ob der Schnitt wirklich zu weit ist oder ob sich da wegen zu viel Länge oder Hohlkreuz der Stoff staucht. Vielleicht ist auch die Hüfte zu eng und der Stoff rutscht deshalb nach oben in die schmalere Taille?

    Ich würde zunächst schauen, ob die Hüfte genug Platz hat. Falls ja, ist es wirklich zu weit oder ist einfach nur zu viel Stoff in der Länge da? Ich würde fast darauf tippen, dass es eher die Länge ist. In dem Fall solltest Du (oder besser Dein Mann) von der Seitennaht kommend einen waagerechten Abnäher einfügen. Die Seitennaht bleibt dabei unverändert und in der hinteren Mitte ist der breiteste Punkt des Abnähers. Einfach mal auf links anziehen und dann abstecken. Da findet ihr bestimmt die beste Lösung :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh super, vielen Dank für Deine Erklärung- haste zum Thema Hohlkreuz Anpaasung was gesucht , bin aber nicht so wirklich schlau draus geworden- jetzt habe ich , glaube ich, kapiert! An der Hüfte ist genug Platz, liegt wirklich an der Länge und am Hohlkreuz. Habe öfter das Problem, aber bei den normalen Jersey OT hat es mich jetzt nicht sooo gestört, aber diesmal will ich es mal " gescheit" machen....LG

      Löschen
  5. Liebe Larissa! Das Problem mit zuviel Stoff im unteren Drittel vom Rücken kenne ich...es wäre toll wenn du uns deine Lösung dann zeigen würdest! Ich habe mal ein paar nützliche Tipp gelesen bei

    http://www.crafteln.de/2016/03/schnittmuster-anpassen-5-anderungen-am.html

    Vielleicht hilft dir das weiter.
    Den Stoff finde ich sehr schön, passt richtig gut für ein Weihnachtskleid! Viel Erfolg beim Anpassen! Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  6. Im Prinzip würde ich das Gleiche raten wie "beswingtes Fräulein". Ich würde das Rückenteil in der Taille kürzen, dabei einigermaßen dem Muster nach. Zusätzlich würde ich beim Oberteil versuchen, an der Seitennaht nur des Rückenteils zu reduzieren, zum Armloch hin wenig, an der Taille mehr. So würde das Muster horizontal bleiben und nicht durch Abnäher unterbrochen. Vielleicht ist das eine Möglichkeit? Regina

    AntwortenLöschen