Donnerstag, 22. September 2016

MAkikky zum Zweiten

Hallo zusammen!

Vor 2 Wochen hatte ich Euch ja meine erste MAkikky und damit mein erstes Kleid für mich gezeigt.
Da ich davon so begeistert war, folgte am nächsten Tag gleich noch die nächste Version des Kleides- diesmal im Mustermix und etwas kürzer. Vernäht habe ich hier die Reste meinen Namensvetterstoffes " Lara" von Lillestoff, zusammen mit dem Melangejersey in blau- ebenfalls von Lillestoff.

Hier am Hauptkanal in Empuriabrava/Costa Brava- wie immer mit Wind im Haar..der Transmontana lässt grüssen! Und fragt mich nicht, was das für ein spacy Haus  im Hintergrund ist..hat wohl jemand den Geist von Salvador Dali gespürt... Allerdings scheint es nicht bewohnt zu sein- sah ziemlich heruntergekommen aus....









und mit einem kleinem Blick auf den Kanal mit seine schönen Booten und Häusern.....


...hüpfe ich rüber zum RUMS

liebe Grüsse
Larissa

verlinkt bei RUMS
SM: MaKikky von Ki-ba-doo
Stoff: Lara von Enemenemeins/Lillestoff & Jersey Melange in türkis/Lillestoff

Dienstag, 20. September 2016

Resteverwertung

Hallo Ihr Lieben!

Ihr kennt das sicher auch- das mit der grossen Kiste voller Stoffresten...zu klein um was Richtiges draus zu nähen oder einfach nicht mit den anderen Stoffen kombinierbar oder zu gross und zu schade zum wegwerfen...
So ging es mir mit diesem Reststoff der schon ewig in dieser Kiste lag...bis ich auf dieses Tutorial von  Grinsestern stiess.
Gemacht,  getan, nach der ersten Anprobe oben nochmal die Weite abgesteckt und das ganze mit der Overlock nochmal drüber genäht bzw enger gemacht. Einen einfachen Gummiband und Saum mit Zickzack und fertig war mein Reste-Minirock.
Mit einem Top kombiniert , der perfekte , "mal- schnell -was-zum- drüber -ziehen -Begleiter " 







so macht Resteverwertung doch gleich viel mehr Spass!

Habt Ihr auch noch tolle Tips/ Projekte zur Resteverwertung? Dann immer her damit-meine Kiste ist immer noch rappelvoll :-))

Liebe Grüsse
Larissa


SM: Eigenbau nach Grinsestern
Stoff: Swafing (keine Ahnung wie er heisst)
MerkenMerken

Dienstag, 13. September 2016

Mein Kampf mit den Plotterfolien

Hallo zusammen!

Das schöne an einem Plotterr ist ja, dass man z.b. mal eben schnell ein einfaches Kaufshirt aufmotzen kann.  So geschehen 3 Tage vor unserem Urlaub. Die Dateien hatte ich vorher schon bearbeitet und da man ja Kaufshirts vorm Plotten nicht waschen soll, ging das ganze schön und schnell von Statten. Dank meiner Happypress wurde der Plott auch zügig angebracht und hielt fest. Töchterchen war auch sehr zufrieden mit ihren beiden neuen Shirts- durfte sie aber noch nicht anziehen... Von wegen 24 - 48 Std den Kleber ruhen lassen und so....also wanderten die Shirts erst ganz zum Schluss ins Urlaubsgepäck und wurden dort auch erst ein paar Tage später angezogen








Nach 2 Tagen Sonne, Wind und Meer hing dann aber auf einmal " die Welle " nach unten!
Beim roten Shirt war es nicht ganz so schlimm, aber auch begann sich die Schrift abzulösen!




Ich war/ bin echt frustriert... Das ist mir jetzt schon mehrfach passiert! So langsam verliere ich die irgendwie die Lust am Plotten...:-( da macht man sich die Arbeit und freut sich wie Bolle, und dann siehts nach kurzer Zeit je nach Motiv unbrauchbar aus... Zuhause habe ich die Shirts trotzdem gewaschen ( 30 Grad, Feinwäsche) und nochmal die Motive mit der Presse angepresst. Das hat zwar kurz gehalten, aber als sie das blaue wieder anziehen wollte, hing die Welle endgültig runter und liess sich mühelos entfernen. Die restliche Schrift hält allerdings super- immerhin etwas. Beim roten Shirt hält die Schrift noch, aber mal schauen wie lange.
Hier ist noch ein Shirt, wo mir das gleiche schon passiert ist... Jedesmal andere Folien, nach Anweisung mit der Presse aufgebracht...aber auch hier lösen sich oben die Strahlen...hat jemand von Euch eine Idee woran das liegen könnte? Irgendwelche Tipps , wie ich sowas vermeiden kann??



Ich hoffe einfach, dass es bei meinem nächsten Projekt wieder besser klappt :-(, habe ein T-Shirt geplant mit einem richtig grossen Plott und wenn das auch wieder nix wird? Bin immer ganz neidisch, wenn ich die tollen Plotts auf den anderen Blogs sehe... Ob die auch diese Probleme haben aber nix sagen? Oder stelle ich mich wirklich zu blöd an?
Wie Ihr merkt, bin ich diesbezüglich ganz schön frustriert, aber wie heisst es so schön:
 positiv thinking und Übung macht den Meister
( dabei plotte ich schon seit 2 Jahren, hahaha.....)

liebe Grüsse
Larissa

Plotterdateien: Silhouette Store

MerkenMerken

Donnerstag, 8. September 2016

MAkikky-mein erstes Kleid für mich!

Hallo Ihr Lieben!

Ja! Ich habe es endlich getan! Ich habe mir mein ersten Kleid genäht!
Shirts, Tops, Jerseyshorts, Hoodies, Blusen, sogar eine Jacke habe ich mir schon genäht, aber an ein Kleid habe ich mich irgendwie nicht getraut-keine Ahnung wieso...vielleicht wegen meiner Kurzgrösse, dem Schwangerschaftsbauch nach jedem Essen, dem Hohlkreuz und einfach der Angst ein Haufen Stoff für die Tonne zu nähen...?
Da der Wunsch nach einem selbstgenähten Sommerkleid aber dann doch so gross wurde, warf ich meine Bedenken über Bord und versuchte mein Glück. Als SM suchte ich mir ein relativ einfaches SM raus-MAkikki von Ki-ba-doo. Für mein "Probekleid" wollte ich nicht gleich einen bunten Stoff anschneiden , also entschied ich mich für den Melangejersey von Lillestoff in der Farbe Orchid-
eine meiner Lieblingsfarben!
(im Nachhinein, bei der Sichtigung meiner Urlaubsgarderobe ist mir aufgefallen, dass ich fast nur im lila-blau Bereich genäht habe.... ist doch schon mal ein guter Anhalstpunkt für eine künftige Kleiderschrank-Farbpalette im Rahmen von Capsule Wardrobe.....)

Und was soll ich sagen?
Mit dem Ergebnis meines Probekleides war ich mehr als zufrieden und richtig happy!
Ich war so begeistert von dem Schnitt, dass ich mir am nächsten Tag gleich noch eins genäht habe, diesmal im Farbmix in der kürzeren Strandversion und meine Mutter hat auch gleich eine Bestellung für den nächsten Sommer aufgegeben :-)
So jetzt aber genug gequatscht, hier ein paar Bilder vom Urlaub in Spanien bei dem Besuch in Cadaques (hier verbrachte der Maler S. Dali seine Kindheit ) mit meiner Kinky:






Ohne Anpassungen passt es perfekt und um das Bäuchlein etwas zu kaschieren, habe ich ein Jerseyband mit eingenäht, leider ist es etwas zu breit geworden und steht daher nach dem waschen etwas ab, aber wozu gibts ein Bügeleisen ;-). 
Fürs nächste Mal weiss ich immerhin, dass ich es schmaler zuschneiden muss (jetzt waren es 4 cm)




Den Saum habe ich in Kontrastfarben mit einem Rollsaum gemacht, dadurch fällt das Kleid noch schöner  (finde ich zumindest)




Hach, wenn ich die Bilder sehe, will ich gleich wieder in den Urlaub!

liebe Grüsse
Larissa

verlinkt bei RUMS